Featured

Unsere Moderatoren kochen

today9. Februar 2023 48 6 5

Hintergrund
share close
Rezepte - Flashbass.FM☀️Ich bin dein Sender

Tom am Topf … geht doch!

Zu Risiken und Nebenwirkung befragen SIE die Überlebenden!

Leute, ich bastle heute aus Pilzen und Onkel Lauch eine Pilz-Lauch Creme Suppe. Liegt irgendwie auf der Hand oder? Zwischendurch hau ich da ordentlich Wein rein und ein bisschen auch was von der Flasche in den Topf. Dazu habe ich mir aus dem Supermarkt Hühner-Verfolgungsbrühe geholt und vollständig im Topf versenkt. Was für ein Spaß. Im zweiten Versuch habe ich das Glas aufgemacht und nur den Inhalt in den Topp gekloppt.

Damit es ja nicht zu gesund wird habe ich Schiffe versenken gespielt. Die Schiffe bestanden aus Butter. Wie praktisch, haben sich komplett aufgelöst.

Danach folgte ein gezielter Wutausbruch mit dem Pürierstab auf dem Grund das Topfbodens. Ich habe den Lauch sowas von fix und fertig gemacht. Solange mit dem Häcksler für die  Küche auf den Lauch eingeprügelt, bis nichts mehr davon im Topf zu sehen war. Rambo ist ein Scheißdreck dagegen — danach ging es mir besser.

Es gibt Kamel-Treiber, cooler Beruf,  und es gibt Kalorien-Treiber. Ein typischer Vertreter der Kalorien-Treiber ist Gevatter „Sahne“. Also auch die rinn in den Topp.

Auf Grund der Flasche Wein, welche nun leer ist, erblickte ich noch vereinzelte, ganze Pilze, die nicht den Weg in den Topf gefunden haben.

Jetzt wird es HOT Baby! Zumindest das Öl in der Pfanne. Es erklärt sich von selbst, dass die Pilze einen besonderen, heißen Platz in der Pfanne gewonnen haben. Herzlichen Glückwunsch.

Wesentlich schlechteres Los hat der Peter und seine Silie. Die habe ich übersichtlich zerstückelt … und ich hab es genossen.

Aus humanoiden Gründen und dem angeblichen Fortschritt der Menschheit habe ich mein Experiment 7.2 auf einem Teller platziert.

ANMERKUNG. Für besondere Freunde kann man auch statt Champignons, den grünen Knollenblätterpilz nehmen. Damit soll die Suppe ein nussiges Aroma bekommen. Leider konnten Verkoster mit dieser Pilz-Wahl anschließend nicht mehr befragt werden. Sorry!

 

Zutaten:

500 g Champions
500g Lauch
250 ml Weißwein trocken
500 ml Hühnerbrühe / Gänsebrühe
250 ml Kochsahne

60g Butter
2 EL Milch
Salz und Pfeffer zum abschmecken
1 Knoblauchzehe

Petersilie

Zubereitung:

Champions und Lauch klein schneiden. ACHTUNG vier kleine/ mittlere Champions übrig lassen.

Den Kern der Knoblauchzehe entfernen und den Rest klein pressen.

Öl in den Topf und extrem heiß werden lassen, dann die Pilze mit dem Knoblauch dazu und scharf anbraten.

Danach den geschnitten Lauch dazu geben und 10 min. dünsten.

Nun mit den Weißwein ablöschen und mit der Hühner/ Gänsebrühe auffüllen und nochmals 10 min köcheln lassen.

OPTION A:

Butter in den Topf geben und zergehen lassen. Anschließend die Milch dazu geben.

Mit dem Pürierstab  oder Mixer alles zerkleinern, bis es eine cremige Masse Suppe ist.

Zuletzt die Sahne unterheben und nicht mehr kochen lassen.

Mit Salz und Pfeffer abschmecken.

OPTINON B:

Alles durch ein Sieb schütten und den festen Anteil kurz beiseite stellen.

Die Suppe zurück in den Topf. Butter in den Topf geben und zergehen lassen. Anschließend die Milch dazu geben.

Mit dem Pürierstab  oder Mixer eine cremige Suppe aufschlagen.

Zuletzt die Sahne unterheben und nicht mehr kochen lassen.

Den festen Anteil wieder dazu geben.

Mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Finale:

Die restlichen Pilze in eine Pfanne mit extrem heißen ÖL. Von beiden Seiten scharf anbraten und mit etwas frisch gemahlen Pfeffer würzen.

Petersilie klein hacken.

Suppe auf einem Teller geben und in die Mitte vorsichtig einen Pilz legen. Mit Petersilie überstreuen ( nur die Mitte) und schmecken lassen.

Geschrieben von: tmladmin

Rate it

Beitrags-Kommentare (0)

Hinterlassen Sie eine Antwort

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind mit * gekennzeichnet


0%